VereinslogoAktuelles

Preisanpassungen zum 1.1.2018

Aufgrund der allgemeinen Kostensteigerungen im Bereich der Reinigung und Verwaltung müssen wir den Übernachtungsbetrag ab 01.01.2018 um 1,- auf 11,- Euro erhöhen. Die Nebenkosten, die wir selber leisten müssen sind leider auch gestiegen (Müll, Wasser und vor allem der Strompreis). Wir bitten unsere Besucher um Verständnis, dass wir diese Kosten weitergeben müssen.

Baubrief vom November 2016

Im Baubrief vom November 2016 wird über die Neuerrichtung der Kläranlage und die allgemeine Situation der Mühle Regenbogen berichtet. Er ist hier zu finden.

Januar 2012: Arbeitseinsatz in der Mühle

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat auch in diesem Jahr das Zeltlagerteam aus Mainz-Finthen mit 10 Leuten tatkräftig beim Arbeitswochenende in der Mühle mitgeholfen. Dafür ein herzliches Dankeschön!
Neben allfälligen Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten wurden das Mühlrad freigelegt und Möbel beiseite geräumt für die nun startenden Bauarbeiten im ersten Obergeschoss. Dort werden zwei neue Bäder eingebaut.

Juni 2011: WLAN-Zugang für unsere Gäste

Ab sofort gibt es in der Mühle für unsere Gäste WLAN-Zugang über die Firma Hotsplots. Die erforderlichen Zugangstickets können bei Belegungsbeginn vor Ort erworben werden.

Mai 2011: Neuer Baubrief

Rechtzeitig zum Mühlenfest hat der Vorstand einen neuen Baubrief verfasst, der über den aktuellen Stand des Ausbaus und die weiteren Pläne des Vereins informiert. Der Baubrief findet sich hier.

Spende vom Fastenessen

Wir danken der Pfarrei Maria Himmelfahrt Nieder-Mörlen herzlich für die Spende von 777 Euro:
Spendenüberreichung

8./9. Januar 2011: Arbeitseinsatz in der Mühle

Mehrmals jährlich treffen sich Mitglieder des Trägervereins zu Renovierungs- und Ausbauarbeiten in der Mühle. Sehr tatkräftige Unterstützung hat hier schon mehrmals das Zeltlagerteam aus Mainz-Finthen geleistet, so auch beim Arbeitswochenende im Januar 2011.
Folgende Bilder sollen einen kleinen Einblick in die geleisteten Arbeiten geben.

1. Dezember 2009: Verein erwirbt das Jugendhaus

Zum 1.12.2009 erreicht der Verein Mühle Regenbogen e.V. ein wichtiges Ziel: den Erwerb des Jugendhauses. Der Kaufvertrag wurde am 29.10.09 notariell beglaubigt.
In der Vergangenheit zahlte der Verein Miete an den Besitzer der Mühle, die dieser zum Ausbau des Jugendhauses nutzte. Nun hat der Verein die Möglichkeit erhalten, vom Bistum Mainz einen Kredit zu nehmen und damit den Jugendhausteil des Gebäudekomplexes zu erwerben. Der Kredit läuft über 10 Jahre und muss in monatlichen Raten von 1200 Euro abbezahlt werden. Das bedeutet, dass mindestens 2000 Übernachtungen pro Jahr in der Mühle stattfinden müssen, damit der Verein genügend Einnahmen hat.
Vorbedingung für den Erwerb war die rechtliche Teilung des Gebäudekomplexes in einen Jugendhausteil und einen privat genutzten Teil. Dadurch steht das Eckgebäude und das darin gelegene Kaminzimmer im Dachgeschoss dem Jugendhaus nicht mehr zu Verfügung. Stattdessen soll der Gruppenraum im ersten Obergeschoss des Jugendhauses baldmöglichst um- und ausgebaut werden. Die Kosten dafür sind mit rund 8000 Euro veranschlagt. Spendengelder fließen als erstes in den Ausbau dieses Raumes.

6. September 2009: Mühlenfest

Wie immer begann auch dieses Jahr das Mühlenfest mit einem Gottesdienst im Garten unter der Leitung von Pfarrer Thomas Knedelhans. Der Chor Regenbogen aus Mainz Finthen sorgte bereist zum zweiten Mal für sehr gelungene musikalische Begleitung. Bei schönem Spätsommerwetter gab es nach einer Stärkung mit Leckerem vom Grill Führungen durch das Haus, Torwandschießen, ein Tischkickerturnier sowie Unterhaltung durch die Band Dalles.
Das Atelier der Künstlerinnengruppe Im Fluss war ebenfalls geöffnet.
Herzlichen Dank an alle, die durch Salat- und Kuchenspenden zur reichhaltigen Füllung des Buffets beigetragen haben.

Folgende Bilder geben einen kleinen Eindruck vom Mühlenfest wieder.

Im Gottesdienst Der Chor Regenbogen aus Finthen
Beim Essen im Garten Beim Essen im Garten
Am Kuchenbuffet Die Band Dalles

Feuerwehrübung in der Mühle

Am 30.6.2009 fand in der Mühle eine Übung der Feuerwehr Ober-Ramstadt/Modau mit anschließender Besichtigung des Hauses statt. Außer den vier Feuerwehrfahrzeugen (unter anderem Einsatzleitung und große Drehleiter) waren auch zwei Rettungsfahrzeuge vom Roten Kreuz an der Übung beteiligt. Bei der Übung stand die Sicherheit unserer Gäste im Fokus, weshalb der Ernstfall erfolgreich geprobt wurde. Eine gute Ortskenntnis der Einsatzkräfte ist entscheidend für erfolgreiche Einsätze. Anregungen der Feuerwehr (von Wehrführer Markus Müller) zur Optimierung der Sicherheit werden vom Verein schnellst möglich umgesetzt. Wir bedanken uns bei der freiwilligen Feuerwehr für ihr Engagement, freuen uns alle Beteiligten wieder zu sehen, aber lieber bei Übungen und Festen und hoffen, dass der Ernstfall nie kommt.

Feuerwehrübung  Übung mit Nebelmaschine

Mühle auf dem Ober-Ramstädter Weihnachtsmarkt 2008

Am 6. und 7. Dezember 2008 fand in Ober-Ramstadt der Weihnachtsmarkt statt, auf dem dieses Jahr auch der Verein Mühle Regenbogen e.V. mit einem Stand vertreten war. Beim Angebot von Speisen und Getränken konnten sich die Besucher über das Jugendhaus Mühle Regenbogen und den Trägerverein näher informieren. Den Helfern am Standdienst und beim Auf- und Abbau sei an dieser Stelle nochmals ganz herzlich gedankt!

Stand auf dem Weihnachtsmarkt  Ehrenamtliche beim Standdienst

Dezember 2008: Ehrenamtliche geehrt

Am 5. Dezember 2008 waren einige langgediente Vereinsmitglieder zu einem besonderen Anlass in die Hessische Staatskanzlei eingeladen: Sozialministerin Silke Lautenschläger ehrte am "Tag des Ehrenamts" Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderem Maße bürgerschaftlich und sozial engagieren. Die Gründungsmitglieder des Mühle Regenbogen e.V. haben seit 1992 viel Zeit und Energie in den Ausbau und Betrieb der Mühle gesteckt und sich nun über die Überreichung einer Urkunde und eines Schecks in Höhe von 300 Euro gefreut.

Sozialministerin Lautenschläger überreicht die Ehrenurkunde  (Foto: Heibel)

April 2008: Vorstand im Amt bestätigt

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins Mühle Regenbogen e.V. wurde der amtierende Vorstand für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Somit stellen Johannes Abt als erster Vorsitzender, Michael Sattler als zweiter Vorsitzender und Wieland Blettrup als Kassenwart nun schon ein eingespieltes Team dar. Der Verein dankt dem Vorstand für das große Engagement in den letzten beiden Jahren und für die Bereitschaft zur erneuten Kandidatur.

März 2008: Der Sommer kann kommen

Rechtzeitig vor Beginn der neuen Freiluftsaison haben wir unser Inventar ergänzt: ein neuer Edelstahlgrill steht für unsere Gäste zur Verfügung. Er hat zwei verstellbare Grillroste und bietet eine große Grillfläche. Der Feuerkorb ermöglicht schöne "Lagerfeueratmosphäre" im Garten des Jugendhauses. Grillkohle und Anzünder müssen mitgebracht werden.

Grill

26. August 2007: Mühlenfest

Traditioneller Weise begann auch dieses Jahr das Mühlenfest mit einem Gottesdienst im Garten unter der Leitung von Pfarrer Thomas Knedelhans. Die Band von St. Rochus Hainhausen sorgte bei strahlendem Sonnenschein für sehr schöne musikalische Begleitung. Viele alte und auch einige neue Gesichter hatten sich eingefunden, um einen gemütlichen Tag im schönen Odenwald zu verbringen und die Neuerungen im Jugendhaus in Augenschein zu nehmen. Neben den Führungen durch das Haus stellte dieses Jahr die große Kletterwand eine besondere Attraktion dar, die nicht nur von den Kindern begeistert aufgenommen wurde. Das Atelier der Künstlerinnengruppe Im Fluss war ebenfalls geöffnet.

9. Juli 2006: Mühlenfest

Bei herrlichem Wetter kamen auch in diesem Jahr wieder viele Freunde und Förderer der Mühle Regenbogen zum inzwischen bereits traditionellen Mühlenfest.
Im Gottesdienst sorgte dieses Jahr die Gruppe "Jericho" für tolle musikalische Begleitung. Nach einer Stärkung nutzten viele Besucher wieder die Möglichkeit, das Haus zu besichtigen und sich über den Stand der Umbaumaßnahmen zu informieren. Augenfälligste Veränderung war hier dieses Jahr der neue Dachstuhl über dem Seitentrakt.
Zur Einstimmung auf das WM-Endspiel konnte man sich im Torwandschießen üben, und im Verlauf des Nachmittags gab dann noch die Darmstädter Band "Funkstille" ihr Debut. So war es auch in diesem Jahr aus Sicht der Veranstalter ein gelungener Tag. Herzlichen Dank allen, die durch Salat- und Kuchenspenden zur reichhaltigen Füllung des Buffets beigetragen haben.
Über das Mühlenfest berichtete auch das Darmstädter Echo in einem  Artikel.

März 2006: Neuer Vorstand gewählt / Planungen fürs Mühlenfest begonnen

Auf der Mitgliederversammlung des Vereins Mühle Regenbogen e.V. wurde ein neuer Vorstand gewählt. Sebastian Rützel stellte sich nicht mehr zur Wahl, als neuer 1. Vorsitzender wurde Johannes Abt einstimmig gewählt. In ihren Ämtern als 2. Vorsitzender bzw. Kassenwart wurden Michael Sattler und Wieland Blettrup für weitere zwei Jahre bestätigt.
Auf der Vereinssitzung wurden auch die Planung für das Mühlenfest 2006 angestoßen, das dieses Jahr am 9. Juli, dem Tag des Endspiels der Fußballweltmeisterschaft, stattfinden wird. Genauere Informationen zu diesem Fest folgen noch, der Termin darf aber gerne schon vorgemerkt werden.

November 2005: Neue Betten im Dachgeschoss

Durch die neue Küche und den großen Aufenthaltsraum im Erdgeschoss wird unser Haus zunehmend auch für größere Gruppen attraktiv. Deswegen haben wir die Kapazität unserer Schlafplätze erhöht und für das Dachgeschoss neue Stockbetten angeschafft. Dadurch erhöht sich die Bettenzahl auf 24, und Zusatzmatratzen auf dem Boden werden nur noch in Ausnahmefällen notwendig sein. 

24. Juli 2005: Mühlenfest

Bei schönem Wetter kamen zahlreiche Besucher zum diesjährigen Tag der offenen Tür, der wie immer mit einem Gottesdienst begann. Dieser wurde in diesem Jahr von der Gruppe "Regenbogen" aus Mainz-Finthen musikalisch gestaltet.
Gleich beim Betreten des Hauses staunten die Besucher über die offensichtlichen Veränderungen, die im letzten Jahr geschehen sind. Die neue Küche und der neue, helle Speisesaal bekamen viel Lob. Nach dem Mittagessen gab es Führungen durchs Haus, und auch in diesem Jahr setzte der Darmstädter A-capella-Chor Bahela mit seinem Auftritt Akzente, dem wir für sein Engagement herzlich danken. Die nachfolgenden Bilder vermitteln einen kleinen Eindruck von der Stimmung an diesem Tag.

Siehe auch: Artikel im Darmstädter Echo über den Tag der offenen Tür.

Mai 2005: Neue Küche und neuer Speisesaal nehmen Betrieb auf

Ende Mai 2005 ist ein großer Schritt in der Mühle Regenbogen getan worden: Die neue, speziell für Gruppen eingerichtete Großküche sowie der neue Speisesaal im Erdgeschoss haben ihren Betrieb aufgenommen. Dies bedeutet eine starke Verbesserung unseres Angebots an die Gruppen. Es steht ihnen damit eine Edelstahlküche mit großem Herd und Backofen sowie einer Industriespülmaschine zur Verfügung. Der Speisesaal ist sehr geräumig und bietet auch größeren Gruppen leicht genügend Platz, er kann außerdem als weiterer Gruppenraum genutzt werden.

Der neue Speisesaal

März 2005: Ludwig-Metzger-Preis geht an Mühle Regenbogen e.V.

Der Mühle Regenbogen e.V. ist einer der Preisträger des Ludwig-Metzger-Preises 2005. Die Sparkasse Darmstadt verleiht jährlich den Ludwig-Metzger-Preis an gemeinnützige Vereine und Institutionen, die sich im vergangenen Jahr besonders engagiert haben.

Verleihung des Ludwig-Metzger-Preises

Das Foto zeigt die Überreichung der Urkunde an Sebastian Rützel (1. Vorsitzender) und Wieland Blettrup (Kassenwart) durch den Vorsitzenden des Verwaltungsrates der Sparkasse Darmstadt Alfred Jakoubek, Landrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

März 2005: Neue Großküche eingebaut

Anfang März ist die neue Großküche eingebaut worden. Sie enthält neben einem Spezialherd für große Töpfe auch eine Industriespülmaschine. Bis Ende Mai sollen die Elektroinstallationen abgeschlossen sein, dann werden die Küche und auch der neue Speisesaal im Erdgeschoss ihren Betrieb aufnehmen.

26. September 2004: Tag der offenen Tür in der Mühle

Trotz des schlechten Wetters kamen viele Besucher zum Tag der offenen Tür in die Mühle Regenbogen, der mit einem Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Thomas Knedelhans begann. Nach dem Mittagessen bot der Vereinsvorstand mehrere Führungen durchs Haus an, um den Gästen zu zeigen, was sich im vergangenen Jahr alles in der Mühle verändert hat und wie der Umbau vorangeht. Rechtzeitig zum Fest ist z. B. die große Halle im Ergeschoss neu verputzt worden und neue Fenster und Türen eingebaut worden. Am Nachmittag sorgte der Darmstädter A-capella-Chor Bahela für Unterhaltung, dem wir für sein Engagement nochmals herzlich danken.

Juli 2004: Neuer Baubrief erscheint

Der Vorstand hat wieder einen Baubrief verfasst, in dem er den Stand der Umbau- und Renovierungsarbeiten in der Mühle darstellt. Die größten Veränderungen sind zur Zeit im Erdgeschoss unseres Hauses zu beobachten, wo die Elektrik erneuert, vermauerte Fenster reaktiviert und Wände verputzt wurden. Details dazu können im aktuellen Baubrief nachgelesen werden.

März 2004: Neuer Vorstand, weitere Ausbaupläne

Auf der Mitgliederversammlung am 26. März 2004 wurde ein neuer Vorstand gewählt: Sebastian Rützel wechselt vom Kassenwart zum ersten Vorsitzenden, neuer zweiter Vorsitzender ist Michael Sattler, neuer Kassenwart Wieland Blettrup. Der Verein dankt den scheidenden Vorständen Thomas Knedelhans und Steffen Abt herzlich für ihre langjährige Arbeit. Beide werden dem Verein auch weiterhin eng verbunden bleiben.
Auf der Mitgliederversammlung wurden auch die weiteren Ausbaupläne festgelegt: Als nächstes großes Projekt wird die neue Großküche installiert und in Betrieb genommen. Dazu müssen zuerst etliche Vorarbeiten geleistet werden wie die Verlegung von Ab- und Frischwasserrohren und das Einbringen von Estrich und Heizung

14. September 2003: Tag der offenen Tür

Am Sonntag, dem 14. September 2003, fand wie auch in den vergangenen Jahren wieder ein Tag der offenen Tür in der Mühle statt. In gemütlichem Rahmen bei Gegrilltem, Kaffee und Kuchen haben viele Freunde der Mühle Regenbogen das Haus und die neuen baulichen Veränderungen in Augenschein genommen. Vielen Dank allen Helfern und für die vielen Salat- und Kuchenspenden.

Januar 2003: Ausbau des Erdgeschosses hat begonnen

Im Januar 2003 begann der Neuausbau des Erdgeschosses. Zuerst werden Wände gemauert und verputzt, anschließend wird die neue Küche für Großgruppen eingerichtet.

November 2001: Neues Dach über der Kapelle

Seit dem Spätherbst 2001 sind die Bauarbeiten am neuen Dach über der Kapelle und dem Treppenhaus abgeschlossen. Das neue Dach ist zum einen dicht, zum anderen isoliert es sehr gut. Dadurch ist ein weiterer Raum in der Mühle gemütlich und beheizbar geworden.

© 2017 Mühle Regenbogen e.V.